scott-walker.de

Aktuelle Zeit: Di 15. Okt 2019, 06:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: John Mayall
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 18:30 
Offline

Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:02
Beiträge: 8209
Wohnort: Berlin
Alle Ausnahmegitarristen Englands waren auch mal in den Singlecharts gewesen, auch wenn ihnen das nicht so gefiel.
Als da wären, Beck, Page, Clapton, Hendrix, Green uva. Was ist mit Mayal ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: John Mayal
BeitragVerfasst: Mi 8. Mär 2017, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:18
Beiträge: 3051
John Mayall hat das nicht nötig gehabt. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: John Mayal
BeitragVerfasst: Do 9. Mär 2017, 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 11:05
Beiträge: 1205
nun ja, Mayall als Ausnahmegitarrist????? In die genannte Riege passt er sicher nicht, und daher waren seine Bands ja auch stets mit hochkarätigen Gitarristen bestückt.....

Aber - so weit ich mich erinnere - war "Don't Waste My Time" einst in den Charts...., vielleicht auch einige seiner anderen vielen Singles? Müsste man mal forschen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: John Mayal
BeitragVerfasst: Do 9. Mär 2017, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:18
Beiträge: 3051
Und Room To Move.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: John Mayall
BeitragVerfasst: Do 9. Mär 2017, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Aug 2010, 16:01
Beiträge: 3855
EFR hat geschrieben:
Und Room To Move.

Genau! Das riss mich damals vom Hocker!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: John Mayall
BeitragVerfasst: Do 9. Mär 2017, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Feb 2015, 11:43
Beiträge: 445
Zitat:
auch wenn ihnen das nicht so gefiel.
Na, das halte ich für ein Gerücht. Letztendlich haben sie alle davon profitiert, nicht nur finanziell....

John Mayall gebührt die Ehre, den späteren Stars mit seinen Bluesbreakers 'ne frühe Plattform geboten zu haben. Denke auch, dass der eine oder andere gerade in jener Zeit erst richtige Entwicklungsschübe machte.

Wer weiß, ob die o.g. Herren ohne die frühen Jahre, Proben, Konzerte und Aufnahmen mit Mayall diese Karrieren gemacht hätten. Gute Gitarristen gibbet (und gab es) 'ne Menge, so isses nicht...

_________________
Eigenes Zeugs:

https://soundcloud.com/wellenstrom

& Synthesized Sounds:

https://www.freesound.org/people/reacthor/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: John Mayall
BeitragVerfasst: Do 9. Mär 2017, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 11:05
Beiträge: 1205
Gerd hat geschrieben:
EFR hat geschrieben:
Und Room To Move.

Genau! Das riss mich damals vom Hocker!!!

schau her, und genau diesen Song habe ich nie wirklich gemocht.... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: John Mayall
BeitragVerfasst: Do 9. Mär 2017, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 11:05
Beiträge: 1205
noch einmal MAYALL....

unbestritten hat Mayall einigen guten Gitarristen eine wichtige Karriereplattform geliefert, hier konnte ich noch auf eine alte Datei von mir zurückgreifen. (wen es interessiert)

1/1963 – 3/1963

Sammy Prosser oder Davy Graham-guitar

4/1963 – 7/1963

Sammy Prosser und John Gilbey-guitar

7/1963- 4/1964

Bernie Watson-guitar

Ende 1964 – 2/1965

Roger Dean-guitar

Mitte 1964 bis 4/1966

Eric Clapton-guitar

7/ 1966 – 4/1967

Peter Green-guitar

7/ 1967 – 8/1968

Mick Taylor-guitar

Mitte 1969 – 3/1970

Jon Mark-guitar

7/1970 – Ende 1970

Harvey Mandel- guitar

7/1971

Jerry McGee-guitar

11/ 1971 –7/1972

Freddy Robinson-guitar

4/1974

Hightide Harris, guitar

1975 - 1976

Rick Vito-guitar, Steve Hughes-guitar, Mike Cooley-guitar

11/1976

Gary Rowles-guitar

3/1977 – 1981

James Quill Smith-guitar

1982 - 1993

Coco Montoya-guitar, (Kal David-guitar, Don McMinn-guitar , beide nur 1985)
ab 1985 zusätzlich:
Walter Trout-guitar(bis 1988)

5/1994 bis aktuell

Buddy Whittington-guitar

.....usw..

Doch, und das halte ich für viel wichtiger, war der Mann doch ein Taufbecken für so manche spätere gute Formation..., zumindest in den Anfangstagen....

allein diese 4 Beispiele haben Geschichte gemacht, hervorgegangen aus Mayall's Kinderstube:

CREAM, FLEETWOOD MAC, AYNSLEY DUNBAR RETALIATION, COLOSSEUM, MARK-ALMOND


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: John Mayall
BeitragVerfasst: Do 9. Mär 2017, 14:47 
Offline

Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:02
Beiträge: 8209
Wohnort: Berlin
Kleine Antwortlawine losgetreten..... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: John Mayall
BeitragVerfasst: Do 9. Mär 2017, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:18
Beiträge: 3051
Montague hat geschrieben:
Gerd hat geschrieben:
EFR hat geschrieben:
Und Room To Move.

Genau! Das riss mich damals vom Hocker!!!

schau her, und genau diesen Song habe ich nie wirklich gemocht.... :mrgreen:


Ich habe John Mayall mit der Turning Point Tour 2x live erlebt.
Besonders Room To Move zog die Leute in den Bann und Mayall hat dann diese Tsch...Tsch..
Nummer mit der Mundharmonika endlos ausgedehnt.
Aus heutiger Sicht verstehe ich auch nicht mehr, warum mich dieser Song damals so faszinierte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de