scott-walker.de

Aktuelle Zeit: Fr 18. Okt 2019, 13:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 13. Nov 2018, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Aug 2010, 16:01
Beiträge: 3860
Auszug:
"... People, so erklären es die Michelbergers, unterscheidet sich von den großen Streaminganbietern dadurch, dass zwar nicht die Bandbreite von Abba bis Zappa geboten wird, dafür aber besondere Fundstücke aus der Indie-Welt, von Bands, die in irgendeiner Beziehung zu Bon Iver und The National stehen. Dabei soll es vor allem um bislang unveröffentlichte Songs gehen, um Fragmente und Unvollendetes, das auf irgendwelchen Festplatten schlummerte. ..."

Kompletter Artikel:
https://www.tagesspiegel.de/berlin/berl ... 55974.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streaming-Dienst "People"
BeitragVerfasst: Di 13. Nov 2018, 13:15 
Offline

Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:02
Beiträge: 8212
Wohnort: Berlin
Für mich sind diese ganzen Streamingdienste nicht interessant.
O.K., man muss nicht mehr in den Plattenladen rennen oder auf den Postboten warten, wenn online bestellt wurde.
Man hat auch keine Sammlung mehr, die in der Wohnung Platz beansprucht UND man schont die Resourcen. Außerdem hat man keine Alben im Schrank, die man doch nicht hört, sondern nur gekauft hat, weil ALLE Medien sie hochgepusht haben.
Aber Musik ist für mich eine sinnliche Beschäftigung und dazu gehören Photos, Cover, Texte und das Gefühl, etwas einmaliges, seltenes selbst gefunden zu haben und nicht von irgendwelchen Algorythmen ausgesucht worden zu sein.

Aber ich bin da sowieso etwas schräg.... :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streaming-Dienst "People"
BeitragVerfasst: Di 13. Nov 2018, 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Aug 2010, 16:01
Beiträge: 3860
Ich bin ja auch noch einer, der sich diese altmodischen CDs kauft 8-) . Oft in audiophilen Ausführungen (SACD oder die auch als CD abspielbare Hybrid-SACD) . Zwar kann ich Streamingdienste zu Hause nutzen, die ich aber sehr spärlich aufrufe. Zum Hineinschnuppern finde ich das ok. Nur, so wie ich es verstand, bietet "People" Sachen an, die eben nicht auf eine Scheibe gepresst werden oder wurden. Daher könnte dies für Freaks verlockend sein, wenn die entsprechende Musikrichtung ihr Ding ist. Ist momentan sicher ein Nischenprodukt und der Erfolg oder Misserfolg wird sich eines Tages herausstellen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streaming-Dienst "People"
BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 01:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 11:05
Beiträge: 1206
ich mag Streaming nicht....

Hierzu meine aktuelle Meinung:

https://www.musikansich.de/ausgaben/1118/editorial.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streaming-Dienst "People"
BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 10:00 
Offline

Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:02
Beiträge: 8212
Wohnort: Berlin
Montague hat geschrieben:
ich mag Streaming nicht....

Hierzu meine aktuelle Meinung:

https://www.musikansich.de/ausgaben/1118/editorial.html


Du sprichst bzw. schreibst mir aus der Seele. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streaming-Dienst "People"
BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Aug 2010, 16:01
Beiträge: 3860
Genau so ist es, Wolfgang. Ich hab's an anderer Stelle schon mal geschrieben: mein Beweggrund, von der LP/EP/Single auf die CD umzusteigen waren die umständliche Handhabung, das Knistern (was mich zu Lencoclean führte und danach ein prof. Waschen erfordert, falls man wieder trocken abspielen wollte), die nicht selten leicht beschädigten Hüllen und die dünnen eiernden Scheiben speziell aus dem Hause Ariola. Schlimm, wenn man gern klassische Musik hört und dann bei leisen Passagen von Knistern oder anderen (Lauf-)Geräuschen gestört wird. In einem Konzertsaal ist es doch i.d.R. auch mucksmäuschenstill. Hätten wir jemals so viele Bonussongs, oft vollständige Boxenausgaben bekommen, wenn es die CD nicht gäbe? Bach, Beethoven, Mozart, Reger u.v.a. komplett als LPs? Da bräuchte man schon ein eigenes Haus, um diese schweren Monsterausgaben unterzubringen.
Aber Streaming. Nein. Das ist mir zu bequem und man verliert den Bezug zu den Interpreten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streaming-Dienst "People"
BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2018, 17:29 
Offline

Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:02
Beiträge: 8212
Wohnort: Berlin
Man wird das Rad der Entwicklung nicht mehr zurück drehen können, für die neue Generation der Musikhörer wird es selbstverständlich sein, sich seine Musik zu mieten bzw. zu streamen.
Künstlerisch aber wirft es uns Jahrzehnte zurück, in eine Zeit, in der Alben, wenn sie denn überhaupt gekauft wurden, nur eine Ansammlung von Hits mit etlichen Füllern waren.
Stevie Nicks sagte auf die Frage, wann denn ein neues Album von ihr oder Fleedwood Mac erscheinen würde nur...WER HÖRT DENN HEUTZUTAGE NOCH KOMPLETTE ALBEN DURCH...

Ich kann nur hoffen, dass es auch in Zukunft noch kleine Labels geben wird, die den Mut haben, so etwas zu veröffentlichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streaming-Dienst "People"
BeitragVerfasst: Fr 16. Nov 2018, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:18
Beiträge: 3054
Das Thema wäre etwas für Pro&Contra gewesen.

Ich finde diese Streaming Dienste gut.
Ich benutze sie zum Probehören eines Albums und bei Gefallen wrd die CD gekauft.
Früher konnte man im Plattengeschäft eine LP auch in der Kabine anhören. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streaming-Dienst "People"
BeitragVerfasst: Fr 16. Nov 2018, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Aug 2010, 16:01
Beiträge: 3860
Gute Idee EFR und schon ist das Thema im richtigen Thread verschoben. Dass ich nicht vorher dran dachte ... :cry: 8-) ... Und das mit dem quasi Probehören. Stimmt, ich hab mich immer in die Hörkabinen verzogen und die Dame an der Theke musste halt die entsprechende Platte auflegen. Aber mir ist das Streamen grundsätzlich zu bequem, da fehlt mir die sonst übliche Sammlerbegeisterung bzw. Erwartungshaltung.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Nov 2018, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:18
Beiträge: 3054
Ich war eben schon immer auf modern getrimmt, Gerd. :mrgreen:

Nein, ich gebe euch schon Recht. Aber das Musikhören hat sich eben verändert, gerade bei den jungen Leuten.
Ebenso die Esskultur, die Sternekoch Witzigmann gerade kritisiert. Essen im Gehen ist auch für mich unmöglich, ebenso wie fast jeder mit einer Plastikflasche unterwegs ist. Aber das wäre schon wieder ein neues Thema.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de